Die Schwestern Mägde Mariens v. d. Unbefleckten Empfängnis

Im Dienst für den Menschen

Gestern – heute – morgen

Alten- und Krankenpflege

Wie in ihrem ganzen Wirken, so stellen die Schwestern Mägde Mariens in der Seelsorge für Ältere den Menschen in den Mittelpunkt. Sie ermöglichen den alten und pflegebedürftigen Menschen die Teilnahme an Gottesdiensten und Gebeten. Sie begleiten die Bewohner von Seniorenheimen und deren Angehörige durch Krankheit und Trauer, teilen ihre Freude und ihr Leid. Die Schwestern bereiten die Schwerkranken für den Empfang der Sakramente vor (der Versöhnung und der Krankensalbung) und stehen ihnen beim Übergang in die Ewigkeit bei (Sterbebegleitung). 

Die Mägde Mariens haben zudem diejenigen im Blick, die oft vergessen werden: Sie stehen den Mitarbeitenden der Heime mit Rat und Tat zur Seite.

Gleiches gilt für ihren Dienst in Krankenhäusern, häufig in Kooperation mit anderen Ordensgemeinschaften und Trägern karitativer Einrichtungen. Sie führen Gespräche mit den Patienten und begleiten sie auf Wunsch bei der Teilnahme oder der Gestaltung von Gottesdiensten.

Auch in der Gemeindekrankenpflege sind die Schwestern aktiv. Unabhängig von Konfession und Weltanschauung nehmen sich die Schwestern Mägde Mariens Zeit für die Menschen.